Evangelische Kirchengemeinde Berlin Müggelheim
Evangelische Kirchengemeinde Berlin Müggelheim

Frieden

Friedensstein neben der Kirche Friedensstein neben der Kirche (1)

Die Gemeindefahrt nach Gussow stand 2019 unter dem Thema Frieden. In der Gruppenarbeit haben wir unter anderem eine Stele beschriftet, auf der in verschiedenen Sprachen Friedenswünsche stehen und die im Garten des Gemeindezentrums aufgestellt wird.

Eine friedliche Streitlösung

Im Alten Testament wird erzählt, wie Abram und Lot ihren Streit friedlich lösen.

Friedensgebet

Aus dem Wort KOMPROMISS wurde ein Friedensgebet in Form eines Akrostichons:

 

Konflikte

Oft unausgesprochen!

Machen das Zusammenleben schwer!

Probleme dürfen nicht verschwiegen werden!

Reden wir miteinander!

Ohne den anderen geht es nicht!

Mit dir finde ich den Weg!

Ideen sind gefragt!

Suchen wir zusammen nach einer Lösung!

Schenke uns dazu deinen Frieden!

Friedensstele

יהי שלום על פני הארץ

نرجو ان يكون السلام على الأرض

МИР НА ЗЕМЛЕ

PAZ EN LA TIERRA

FRED PÅ JORDEN

ROJ

MÖGE FRIEDEN AUF ERDEN SEIN

MAY PEACE BE ON EARTH

QUE LA PAIX SOIT SUR TERRE

POKÓJ NA ZIEMI

UXOLO

Für diese Sprachen war leider kein Platz mehr auf der Stele:

 

KA MALUHIA MA KA HONUA (Hawaiisch)

ΕΙΡΉΝΗ ΣΤΗ ΓΗ (Griechisch)

BÉKE A FÖLDÖN (Ungarisch)

AMANI DUNIANI (Suaheli)

PACO SUR LA TERO (Esperanto)

Möge Frieden auf Erden sein.

 

Was ein Mensch nur denkt, kann niemand hören.

Deshalb müssen wir "Frieden" so sprechen, dass alle es hören und verstehen können.

Wer etwa hört, aber nicht versteht, muss nachfragen.

 

Und wie funktioniert das

im Alltag,

in meinem Lebensumfeld,

mit meinen Feinden?

 

FRIEDEN

Denken ist der Anfang,

Sagen ist nötig,

Hören ist wichtig,

Verstehen ist schwer.

Friedenssuche

Dolgensee in Gussow Dolgensee in Gussow (2)

Auf einer Schnitzeljagd durch Gussow suchten wir nach Friedensthemen.

Altargestaltung und Friedensnachrichten

Für den Gottesdienst am 4. Mai wurde ein Altarbild gestaltet. Eine andere Gruppe bereitete Friedensnachrichten aus aller Welt vor.

Herzlich willkommen zu Peace TV

Auch heute senden wir wieder die Friedensnachrichten mit unserem Sprecher Friedemann

Südtirol:

Ein Jugendorchester aus Israel und Palästina unterstützt Friedensverhandlungen ihrer Länder mit einem Konzert in Südtirol.

Bethlehem:

Ibrahim Metta arbeitet seit 16 Jahren in der ältesten Bäckerei Bethlehems und verteilt Brot an jedermann, egal ob arm oder reich, ob Jude, Christ oder Moslem. Diese praktizierte Nächstenliebe ist sein Beitrag zum Frieden. Die Abgabe seiner Brote an 150 bedürftige Familien und 100 Kinder eines Waisenhauses erfolgt kostenfrei.

Bulgarien/Vatikanstaat:

Papst Franziskus reist vom 31.5. bis 2.6. nach Bulgarien. Er sieht diese Reise als Pilgerfahrt im Zeichen des Glaubens, der Einigkeit und des Friedens. Treffen wird er sich mit dem bulgarisch-orthodoxen Patriarchen Neofit. Ziel ist es, eine eine brüderliche Gemeinschaft zwischen allen Christen zu erreichen.

Europa:

Im Vorfeld der Europawahl finden diverse Veranstaltungen statt. U. a. ist ein Bürgerdialog in Frankfurt (Oder) der Evangelischen Kirche vorgesehen. Außerdem laden die Organisationen „Brot für die Welt“ und „Misereor“ zu einer Debatte um Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung ein.

Berlin:

Die Demonstrationen zum 1. Mai sind wieder weitgehend friedlich verlaufen. Dies ist Auf die Zurückhaltung der Polizei zurückzuführen und, dass die Veranstalter beantragte Route wie geplant laufen konnten.

Zentralafrikanische Republik:

Nach Vermittlung durch die Afrikanische Union konnte zwischen der Regierung und 14 bewaffneten Gruppen nach einem sechsjährigen Bürgerkrieg ein Friedensvertrag geschlossen werden.

Berlin:

Schüler der Klasse 9d des Emmy-Noether-Gymnasiums verteilen selbst geschmierte Brötchen an Obdachlose in Köpenick und Schöneweide.

Oslo:

Die Initiatorin und Aktivistin der „Fridays for Future“-Demonstrationen, die 16-jährige Schwedin Greta Thunberg, wurde von mehreren Politikern für den Friedennobelpreis vorgeschlagen.

Wir wünschen Ihnen noch einen friedvollen Tag

Shalom und auf Wiedersehen

Bildnachweis: 1: CC BY-SA Guido Papperitz; 2: CC BY-SA Thomas Tunsch

Druckversion Druckversion | Sitemap


Sofern nicht anders vermerkt, ist diese Webseite lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz (Zusammenfassung). Hiervon ausgenommen sind das Symbol der Gemeinde (Pilger), Teile davon (Pilgerstab) und Logos oder ähnliche Erkennungszeichen der Gruppen und Kreise. Die Bedingungen der Weitergabe sind im Impressum nachzulesen.